Florida Aquarium

Kein Besuch im Sonnenstaat der USA, Florida, ist komplett ohne einen Abstecher in eines der größten Aquarien der Welt, dem Florida Aquarium. Es ist das sichtbare Aushängeschild für Floridas Bestrebungen die einzigartige einheimische Flora und Faune zu schützen und zu fördern. Obwohl Aale, Haie und Stachelrochen oft die Schlagzeilen bestimmen, ist das Florida Aquarium soviel mehr. Die 23,000 m2 große beeindruckende Glaskuppel ist seit 1995 das architektonische Wahrzeichen des Channel Bezirks von Tampa. Es ist nicht nur ein Aquarium, sondern auch eine Vogelvoliere und ein botanischer Garten. Hier warten 20.000 Wasserpflanzen und Tiere aus Florida und der ganzen Welt auf staunende Besucher. In einer voll klimatisierten Umgebung können die verschiedensten seltenen Meereslebewesen, vom majestätischen Schwarzspitzen-Riffhai, über den gigantischen Oktopus bis hin zum bizarren Fetzenfisch, hautnah erlebt werden. Auch sehr schön ist zum Beispiel das London Aquarium das im Jahre 1997 eröffnet wurde für die Besucher.

Das Aquarium ist ein unvergesslicher Erlebnispark für die ganze Familie. Seit der Eröffnung haben schon über 7 Millionen Menschen das Florida Aquarium besucht. Riesige, bis zur Decke reichende Anzeigen informieren die Gäste. Wer mehr über die Arbeit in diesem Aquarium erfahren will, kann an einer Führung teilnehmen, die die Abläufe hinter den Kulissen erklärt. In der Abteilung „Bays And Beaches“, einer simulierten Sandbucht, können sich Erwachsene und sogar Kinder die Füße nass machen. Ab einem Alter von 15 Jahren können besonders abenteuerlustige Taucher hier mit fünf verschiedenen Hai Arten, wie zum Beispiel dem Tiger Hai, und Meeresschildkröten schwimmen. Dafür ist allerdings ein Tauchschein Voraussetzung. Ab 12 Jahren ist die Teilnahme an einer Haifischfütterung möglich. Und junge Wasserratten ab 6 Jahre haben immer viel Spaß, wenn sie im flachen Wasser in einem lebenden Korallenriff mit Muränen und Zackenbarschen spielen können. Mehrmals täglich können hier auch die seltenen südafrikanischen Schwarzfuß-Pinguine beobachtet werden.

Wer nicht direkt zu lebenden Tieren ins Wasser steigen möchte, kann in der „Ocean Commotion Exhibit“ Abteilung die faszinierende Wasserwelt ganz virtuell erfahren. Multimedia Displays und Präsentationen zeigen unter anderem virtuelle Wale und Delfine äußerst genau und wirklichkeitsgetreu. Kindern ist es sogar erlaubt, eigene Videos in diese Kunstwelt hochzuladen und somit Teil dieser einzigartigen Unterwasserwelt zu werden. Das riesige Australien gewidmete Korallenriff ist in einem 1,900,000 Liter fassenden Raum „Dragons Down Under“ mit Sichtfenstern an allen Seiten untergebracht. Das größte dieser Einblicke ist ein atemberaubendes, 13 Meter großes Panoramafenster. Ein unvergessliches Erlebnis bietet ein begehbarer Tunnel, der den Besuchern den Eindruck vermittelt, sich mitten in dieser Welt zu befinden. Trockenen Fußes und ohne extra eine Taucherausrüstung anlegen zu müssen, können hier dicht stehende Elchgeweihkorallen und das darin wuselnde Leben tropischer Fische beobachtet werden. Sogar versteckte, dunkle Höhlen können auf diese Weise entdeckt und erlebt werden. Einblicke, die normalerweise nur nächtlichen Tauchexkursionen vorbehalten sind.

Florida Aquarium Tampa

In den „Wetlands“, unter einem großen Glas Atrium, dreht sich alles nicht nur um das Leben unter Wasser, sondern um das ganze Ökosystem. Hier warten unter anderem frei fliegende Vögel, Alligatoren und Flussotter auf Besucher. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann an der zweistündigen „Wild Dolphin Adventure Cruise“ außerhalb des Aquariums teilnehmen. Ein 22 Meter großer Katamaran bringt bis zu 130 neugierige Besucher ganz nah an große Tümmler und andere Tierarten in der Umgebung heran. Jüngere Kinder sind immer von der karibischen „Explore A Shore“ Schau begeistert. Hier können sich die Kleinsten mit Wasserrutschen, vielen Wasserspielen und einem großen, erkletterbaren Piratenschiff austoben. Eltern können sich in dieser Zeit derweil in der gleich nebenan gelegenen Tampa Tribune Cantina erholen und stärken, ohne dabei ihren Nachwuchs aus den Augen zu verlieren. Doch es sind nicht nur die lebenden Tiere, die einen Besuch im Florida Aquarium so unvergesslich machen. Ein großer Teil der gesamten Anlage ist hauptsächlich der Erhaltung, dem Schutz und der Vermittlung von Hintergrundwissen über die Wasserwelt und ihrer Bewohner gewidmet. Auf unterhaltsame und kurzweilige Art und Weise erfahren interessierte Gäste hier viel über die deren Geschichte, die Wissenschaft ihrer Erforschung und natürlich auch über die beste Art der Haltung und Pflege von Meereslebewesen zu Hause, im kleineren Wohnzimmeraquarium.

Florida Aquarium Besichtigung:

Die Adresse ist direkt am Channelside Dr wo sich auch der Kreuzfahrthafen von Tampa befindet. Die Öffnungszeiten sind täglich von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr und die Preise für ein Ticket betragen für Erwachsene rund 23,95 US-Dollar und für die Kinder 18,95 US-Dollar. Kinder unter zwei Jahren haben freien Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tampa ist ein beliebtes Reiseziel in Florida und begeistert schon seit vielen Jahrzehnten als die Zigarren-Stadt der USA. Auch heute kann man noch die Geschichte der [...]
  • Ab 25. September 2015 fliegt die Lufthansa direkt nach Tampa in Florida und baut sein Streckennetz in den USA weiter aus. Seit vielen Jahren werden schon Miami und Orlando [...]
  • Rund um die Tampa Bucht liegen unterschiedliche Städte, darunter beispielsweise Tampa, Clearwater und St. Petersburg. Nach einer lediglich zweistündigen Autofahrt gelangt [...]
  • Kein Besuch im Sonnenstaat der USA, Florida, ist komplett ohne einen Abstecher in eines der größten Aquarien der Welt, dem Florida Aquarium. Es ist das sichtbare [...]