Tampa Bay

Tampa, St. Petersburg und Clearwater liegen im Einzugsgebiet der 1030 Quadratkilometer grossen Tampa Bay. Von diesen Städten hat Tampa, mit 300.000 Einwohnern, die höchste Einwohnerzahl, es leben aber ungefähr 2.000.000 Menschen in der Tampa Bay. Unter den größten Häfen der USA, belegt Tampa im Moment den 7. Platz. Tampa ist ziemlich stark industrialisiert, der Tampa International Airport ist hochmodern. Die Geschichte Tampas begann im 16. Jahrhundert mit den spanischen Konquistadoren. Zu der Zeit gab es hier nur ein kleines Indianerdorf. Im 19. Jahrhundert kamen dann die ersten amerikanischen Pioniere, aber erst als die Stadt an die Eisenbahnlinien angeschlossen wurde, kam der erste große Aufschwung. Kurz danach zog Vicente Martinez Ybor nach Tampa und gründete die berühmten Zigarrenhäuser Cuestas und Ignacio Haya. Zigarren werden immer noch in Tampa produziert, es gibt 5 große und 10 kleinere Zigarrenhersteller.

Das interessante, kubanisch geprägte Viertel Ybor City ist durch die neugestaltete Wasserkante, an der sich das Florida Aquarium und das Kreuzfahrtterminal befinden, mit dem Convention Center verbunden. Das Aquarium (84 Millionen Dollar Baukosten) ist eine Art Rekonstruktion der typischen Flora und Fauna Floridas, mit Mangrovenwäldern, Sumpfgebieten und Klarwasserquellen. Eine der bekanntesten Attraktionen in Tampa sind die Busch Gardens, eine Kombination aus Freizeitpark mit Showeinlagen und Zoo mit Schwerpunkt Afrika. Dieser Park wurde auf 140 Hektar Land vom Bierkonzern Anheuser-Busch gegründet. Der in der Nähe gelegene Wasserpark, Adventure Island, mit seinen zahlreichen Rutschen, hat seinen eigenen Reiz.

Sunshine Skyway Bridge

Die beiden mit einer Brücke verbundenen Städte, Tampa und St. Petersburg könnten kaum gegensätzlicher sein. St. Petersburg lebt allein vom Tourismus und von Dienstleistungen. Ein russischer Einwanderer gründete die Stadt auf der Pinellas Halbinsel und fügte die Stadt auch an die Eisenbahnlinie an. Im Hafen in St. Petersburg findet man auf Schritt und Tritt Angebote für Bootsausflüge zum Delfin- und „Manatees“ beobachten. „Manatees“ heissen die bequemen, langsamen Seekühe, die zum Überwintern die Tampa Bay aufsuchen. Leider sind sie mittlerweile vom Aussterben bedroht, sie werden von den Schiffsschrauben der Boote oft lebensgefährlich verletzt.

Clearwater ist auch sehr touristisch ausgebaut, hier gibt es sehr viele Ferienhäuser und Zweitwohnungen von Senioren, die den Winter am Golf von Mexiko verbringen. Trotz der dichten Besiedelung findet man noch ruhige Ecken in der Tampa Bay. Mangrovenwälder und Feuchtgebiete werden unter anderem durch 2 Parks des National Wildlife Refuge geschützt. Der Strand des Fort de Soto State Parks wurde 2005 zum Besten der USA gewählt. Man kann von hier aus auch die einfahrenden Ozeanriesen beobachten.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Bei den Tampa Bay Buccaneers, auch oft einfach nur Bucs genannt handelt es sich um ein US- amerikanisches Footballteam, welches in der NFL, der National Football League [...]
  • Der Tampa International Airport ist der internationale Flughafen der Stadt. Tampa ist die drittgrößte Stadt im US-Bundesstaat Florida. Die Stadt liegt an der Tampa Bay, [...]
  • Der Lowry Park Zoo in Tampa ist ein 23 Hektar großer Zoo im Bundesstaat Florida, der nicht auf Profit ausgerichtet ist und im Jahr 2004 zum familienfreundlichsten Zoo der [...]
  • Tampa, St. Petersburg und Clearwater liegen im Einzugsgebiet der 1030 Quadratkilometer grossen Tampa Bay. Von diesen Städten hat Tampa, mit 300.000 Einwohnern, die höchste [...]